PGD

Preimplantation Genetic Diagnosis

PGD ermöglicht in indizierten Fällen bestimmte Chromosomaberrationen oder Erbkrankheiten noch vor der Einbringung in die Gebärmutter festzustellen. Die Untersuchung wird aus einer oder besser zwei Zellen des Embryos vorgenommen, die am 3. Tag nach der Befruchtung im 6-8 Zellen- Entwicklungsstadium mit Hilfe von Mikromanipulationstechnik gewonnen werden. Einen Bestandteil der PGD stellt die Analyse des Polkörpers dar.

Zurück zu den Zusätzliche Behandlungsmethoden